GHP - Keinen Ton

Ausbildung, Blowing und Fingering, Interpretation einzelner Stücke, Quellen für geschriebene Musik usw.
Antworten
Tibo
User
Beiträge: 2
Registriert: 27. April 2019 17:38

GHP - Keinen Ton

Beitrag von Tibo » 27. April 2019 17:59

Hallo zusammen, ich habe mich angemeldet in der Hoffnung Hilfe von euch zu erhalten.
Ich habe seit mehreren Monaten auf dem PC Tonleiter sowie erste Tunes der GHP geübt. Mit den Griffen und der Luftzufuhr auf dem PC passt es soweit ganz gut. Da ich mich bereit dazu fühlte nun die Sache auch auf der Pipe zu spielen, hatte ich mir nach langem Überlegen und nach Kontaktaufnahme mit Johannes von Folkfriends dazu entschieden die dortige GHP (Einsteigerset) zu bestellen. Mir ist/war bewusst dass es sich hierbei um eine Pakistani handelt, welche jedoch laut Folkfriends überarbeitet und spielbar gemacht wird. Auch das dortige Vorführvideo der GHP überzeugte mich davon, die Pipe zu kaufen. (https://folkfriends.com/Dudelsack+Start ... ipe,i3.htm)

Gestern kam nun die GHP und ich wollte direkt loslegen. Ich habe mir bereits etliche Tutorialvideos angeschaut, Lehrtexte gelesen und mich darüber schlau gemacht was ich alles beachten muss.
Und dennoch bekomme ich keinen einzigen Ton aus der Pipe, bzw. ich bekomme sie nicht mal zum „Laufen“. Ich habe immer wieder gelesen, dass man den Sack zunächst aufblasen muss, dann unter dem Arm klemmen und dann mit dem linken Arm und der rechten Hand einen „klaps“ geben, damit der erste Ton erklingt. Dies probiere ich nun schon seit gestern aber es kommt kein einziger Ton zu Stande. Lediglich der Ton, der entsteht, wenn die Luft aus dem Sackt entweicht und ab und an ein quietschen.

Was mache ich denn falsch, vergesse ich etwas Wichtiges damit die Drones endlich anfangen zu drönen?
Hier noch einmal meine Vorgehensweise:
1. GHP auf linke Schulter legen
2. Mit der linken Hand Pipe halten
3. Luft einblasen bis der Sack voll ist
4. Klaps geben und versuchen gleichzeitig wieder Luft einzublasen

Vielen Dank, und liebe Grüße.

Benutzeravatar
Jan B.
User
Beiträge: 586
Registriert: 22. Dezember 2004 13:51
Wohnort: Niedernhausen
Instrument: GHB, Bassgitarre, Gitarre
Band: central garage inc.
Kontaktdaten:

Re: GHP - Keinen Ton

Beitrag von Jan B. » 28. April 2019 00:45

Auch, wenn Du es nicht gerne hörst und das immer arrogant klingt: Such Dir einen Lehrer, da Ferndiagnose schwer ist.
Ich vermute folgendes:
- du hast noch nicht die nötige Kraft
- das Instrument ist scheiße
- oder: Kombination aus beidem
Versuche folgendes:
Stöpsel die Bordune zu und versuche erstmal nur einen Ton aus dem Chanter zu bekommen. Dann versuchst Du mal die Tonleiter und spielst so lange Du kannst. Pause. Wiederholung. Um Kraft aufzubauen.

Mountie
User
Beiträge: 20
Registriert: 14. April 2005 22:37
Wohnort: Wettenberg

Re: GHP - Keinen Ton

Beitrag von Mountie » 28. April 2019 10:44

Da kann ich Jan nur zustimmen. Du schreibst, du hast die Pipe gestern bekommen. Ich würde versuchen sie wieder zurückzugeben.
Der Preis von 450 ist viel zu teuer. Schau mal hier im Forum, ob du evtl. in deiner Nähe eine Band oder Piper/in findest.
Hier mal ein Beispiel auf Youtube wie sich eine Pipe anhören kann (siehe https://www.youtube.com/watch?v=lhCWM7art44).

Grüße Christoph

Tibo
User
Beiträge: 2
Registriert: 27. April 2019 17:38

Re: GHP - Keinen Ton

Beitrag von Tibo » 28. April 2019 14:43

Hi, danke für eure Antworten. Um es evtl. besser darstellen zu können habe ich mich bei dem Starten der Pipe filmen lassen. Vielleicht könnt ihr mir damit weiter helfen? Habe euch zwei Videos gemacht und hier zur Verfügung gestellt:
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing
@Jan, ich habe mal wie du sagst die bordune zu gestöpelst und es so probiert. Einen Ton bekomme ich heraus, ich blase dann gleich wieder Luft rein aber das wars dann auch schon mit den Tönen, mehr kommt nicht.

Ich habe in mehreren Videos gesehen, dass die Bagpipe so zu sagen "anspringt" nach dem man den Sack aufgeblasen hat und dann den Klaps gibt. Das ist bei mir irgendwie nicht der Fall.

Weiterhin habe ich mal 3 Bilder gemacht, wie die Reeds aufgebaut sind. Vielleicht könnt ihr auch dazu was sagen.

Danke euch und schönen Sonntag

Benutzeravatar
Arry
User
Beiträge: 153
Registriert: 2. November 2010 22:11
Wohnort: Wuppertal
Instrument: GHB
Kontaktdaten:

Re: GHP - Keinen Ton

Beitrag von Arry » 28. April 2019 16:16

Hm.
Ich glaube, es ist wirklich eine Kombi aus beiden. Das Model das du da hast, bekam ich irgendwann mal geschenkt und nagelte es kurzerhand an die Wand als Deko.
Wenn du eine Chance hast, gib es zurück.
Such dir einen Lehrer oder jemanden de dir hilft.
Ich drücke dir die Daumen.
"If the ocean was whisky and I was a duck, I'd dive to the bottom and never come up."

Benutzeravatar
Jan B.
User
Beiträge: 586
Registriert: 22. Dezember 2004 13:51
Wohnort: Niedernhausen
Instrument: GHB, Bassgitarre, Gitarre
Band: central garage inc.
Kontaktdaten:

Re: GHP - Keinen Ton

Beitrag von Jan B. » 28. April 2019 18:37

Du hast in den Videos die Bordune nicht zu gestöpselt!!! Lediglich ein Bordun ist zu! Du musst alle zu machen, die auf den Schultern liegen.

Darüber hinaus ist es ein (Atem-)Technik- Problem.

Aber Du würdest um einiges besser fahren, wenn Du jemanden findest, der Dir das zeigt, als das wir hier Bände schreiben müssen.
Selbst aus diesem instrument müsstest Du ggf. Töne rausbekommen, wenn die Technik sitzt.
Das muss Dir jemand zeigen!

Es gibt zahlreiche Lehrer in Deutschland, die das auch online per Skype machen.
Heutzutage zu sagen, ich finde keinen Lehrer oder der wohnt zu weit weg, ist keine Ausrede mehr, dem Instrument schlechte Töne zu entlocken.

SG

Benutzeravatar
SvenV
User
Beiträge: 43
Registriert: 16. April 2012 10:27
Wohnort: Altdorf bei Nürnberg
Instrument: GHB, Berge
Kontaktdaten:

Re: GHP - Keinen Ton

Beitrag von SvenV » 29. April 2019 06:14

Ich kann auch meinen Vorrednern nur zustimmen. Ein ganz großes Problem bei den saugünstigen Pipes ist meist auch, dass der Sack alles andere als dicht ist. Somit entweicht die schöne, gute Luft, welche die Reeds zum laufen bringen soll in alle anderen Richtungen als durch die Reeds. Damit kann dann auch der fortgeschrittene Spieler und auch Profi nichts anfangen.

In Summe ist es meiner Meinung nach ein Problem aus fehlender Anleitung, fehlender Erfahrung (woher sollst du die auch haben) und vor allem Material.

Wenn es um das Thema Preis geht, so ist eine Acetyl / Polypenco Pipe von einem renommierten Hersteller nur unwesentlich teurer, gibt dir aber einen satten und guten Sound heraus. Damit habe ich auch einen Schüler von mir ausgestattet und er ist bis heute noch sehr zufrieden damit. Da stimmt auf jeden Fall das Material und das fängt auch bei unter 700 € schon an. Für ein schönes, hochwertiges und vollständiges Set.

Kannst dich gerne einmal bei mir melden, wenn du weitere Fragen hast oder auch einfach mal in Ruhe (per Skype oder Telefon) darüber reden magst.

Benutzeravatar
André Reinhardt
User
Beiträge: 118
Registriert: 4. Mai 2007 10:38
Wohnort: Erlangen
Instrument: GHB, Smallpipes, Klavier, Fiddle, Low Whistle, Schlagzeug, E-Bass, Gitarre, Didgeridoo
Kontaktdaten:

Re: GHP - Keinen Ton

Beitrag von André Reinhardt » 29. April 2019 12:40

Hallo Tibo,

Ich rate dir auch, schick das Teil zurück wenn es noch geht. Der Beschreibung nach wurden lediglich brauchbare Reeds eingesetzt und ein wenig an den Chanterlöchern herum gefeilt. Ich gehe auch stark davon aus, dass der Bag nichts ist. Wenn du dir jetzt noch einen neuen Bag kaufst, hat dich der Spaß schon fast genauso viel gekostet, wie eine von Sven beschriebene Polypenco Pipe. Und das ist dann ein richtiges Instrument und nicht nur gepimpter Wandschmuck. Sorry, wenn ich das so direkt formuliere. Aber wenn du bei so einem Fall Hilfe möchtest, dann müssen wir hier ehrlich sein.

Dazu kommt, dass vermutlich die Wicklungen schlecht/undicht sind. Auf dem Bild sieht das für mich nach ungewachstem Hemp aus. Wenn die Wicklungen dann nicht neu gemacht werden, hilft auch Sack austauschen alleine nicht viel. Die Reeds, vor allem die Dronereeds müssen richtig eingestellt werden. Dafür brauchst du, wie schon mehrfach erwähnt einen Lehrer oder wenigstens einen fortgeschrittenen Spieler, der dir das zeigen kann. Das dürfte auch über Skype schwer zu vermitteln sein. Und das ist nur das Thema Wartung. Dazu kommt dann noch die Technik...

Vielleicht hab ich es auch nur überlesen. Aber wenn wir wüssten, wo du wohnst, wäre es leichter dir jemanden in der Nähe zu empfehlen :)

Viele Grüße
André

Christine J.
User
Beiträge: 92
Registriert: 23. September 2013 16:33
Wohnort: Aarau
Instrument: GHB, Smallpipes, Blockflöte

Re: GHP - Keinen Ton

Beitrag von Christine J. » 3. Mai 2019 08:26

Hallo Tibo

Auch aus der Schweiz mit 30 Jahre Spiel- und Unterrichtserfahrung kann ich Dir nur dringend raten: Pakistani-Dekomaterial zurückgeben und mit dem Practice-Chanter einen Lehrer (oder Lehrerin) aufsuchen. Glaub' mir: Du sparst letztendlich nicht nur viel Geld und viel Nerven, das ist der absolut einzige Weg zum Erfolg. Dieses Instrument autodidaktisch erlernen zu wollen ist dasselbe wie das Rad neu erfinden. Du kannst nur scheitern. Und das wollen wir alle nicht.

lguds
Christine

Benutzeravatar
Lisalein
User
Beiträge: 18
Registriert: 14. Juni 2014 12:38
Wohnort: Zweibrücken

Re: GHP - Keinen Ton

Beitrag von Lisalein » 9. Mai 2019 15:22

Tu dir damit nicht weh! Ich hatte solch ein "Teil" zufällig einmal ausprobiert und hatte danach halb Muskelkater weil ich zuviel Druck aufbauen musste um Töne rauszubekommen :-/

Antworten